Universität Leipzig - Institut für Politikwissenschaft

  • Description
  • 1410 wurde an der Uni­ver­sität Leipzig die erste Vor­lesung gehal­ten, die sich dem Thema Poli­tik wid­mete. Sei­ther hat die wis­senschaftliche Beschäf­ti­gung mit Poli­tik an der Uni­ver­sität Tra­di­tion. 1745 ver­wen­dete Georg Hein­rich Zincke, Pro­fes­sor für Kam­er­al­wis­senschaften an der Uni­ver­sität Leipzig, erst­mals den Begriff „Staatswissenschaften“.

    Sta­tis­tik, Geschichte, Sozi­olo­gie, Nation­alökonomie und Staat­srecht­slehre erforschten poli­tis­che Zusam­men­hänge und bemühten sich darum, Poli­tik zu ratio­nal­isieren. Ein eigen­ständi­ges Fach ent­stand jedoch erst spät. Prä­gend für die uni­ver­sitäre poli­tik­wis­senschaftliche Forschung waren wech­sel­nde poli­tis­che Ein­flüsse von außen.

    Das Insti­tut für Poli­tik­wis­senschaft der Uni­ver­sität Leipzig in seiner jet­zi­gen Form wurde am 3. Dezem­ber 1993 gegrün­det. Vor­sitzen­der der Grün­dungskom­mis­sion war Prof. Wolf­gang Schluchter (Hei­del­berg), den die Uni­ver­sität Leipzig 1993 mit der Caspar-​Borner-​Medaille ehrte.

    Mehr zur Poli­tik­wis­senschaft in Leipzig erfahren Sie u.a. in dieser Publikation:

    Koop, Dieter, Poli­tik­wis­senschaft, in: Hehl, Ulrich von/​Uwe John/​Mandfred Rud­er­s­dorf: Geschichte der Uni­ver­sität Leipzig 1409 – 2009, Band 4, Leipzig: Leipziger Uni­ver­sitätsver­lag 2010, S. 826 – 845.

    Details

    Phone +49.34.19.73.56.10
    Location ,

    Social Networks and Comments